VfB Zeitz : LSV Herren I 1:2

VfB Zeitz : LSV Herren I 1:2

Testspielerfolg 

Im zweiten Vorbereitungsspiel der noch jungen Saison traf man nach der herben Pleite in Bennstedt mit dem VfB Zeitz, auf einen sportlich gleichgestellten Gegner. Sah es Freitag noch so aus, als würde man mit reduziertem Kader die Reise antreten, entspannte sich die Lage bis zum Spiel.

Trotz personeller Rotation ( acht Spieler vom letzten Spiel fehlten), erwartete Trainer Bernd Kloss ein anderes Auftreten der Mannschaft als noch vor Wochenfrist.

Auch wenn ein erster zaghafter Abschlussversuch auf das Konto der Gastgeber ging, konnte man in der Folge ein leichtes spielerisches Übergewicht erarbeiten und hatte nach acht Minuten die Riesenmöglichkeit in Führung zu gehen. Nach guter Vorarbeit von Damian Kuscek, konnte Clemens Kaufmann im Strafraum abziehen, doch der Zeitzer Keeper Rene´ Böhme machte mit starker Reaktion diese Chance zunichte.

Nach 15 Minuten gelang dann doch die Führung, als Adrian Mikitiuk unnachahmlich in den Strafraum eindrang und zur Führung einnetzen konnte.

Eine weitere Möglichkeit ergab sich dann für Tino Zimmermann, der aus spitzen Winkel abzog, aber Böhme damit nicht überraschen konnte.

Zeitz durchaus gefällig im Mittelfeld, fand aber kein Durchkommen an der heute besser aufgelegten LSV Abwehr. So musste schließlich eine Standardsituation für den Ausgleich nach einer halben Stunde herhalten. Auf der Strafraumgrenze ausgeführt, konnte die erste Ausführung noch geblockt werden, den zweiten Ball konnte Ronny Thiem unten rechts versenken.

Mit diesem Treffer verlor man danach auch ein wenig den Faden; das Spiel wurde nun auf beiden Seiten auch etwas härter geführt.

Nach der Pause war dann auch die Führung für den Gastgeber möglich, als sich nach Ballverlust im Mittelfeld die Konterchance für Ricky Marx ergab; der aber an Sven Quandt im LSV Kasten nicht vorbei kam.

Danach hatte dann Costin Ion mehrere Möglichkeiten: Zunächst mit Freistoss, dann aus der Distanz; doch beide Bälle gingen über den Kasten. Auch Kuscek bot sich nach Vorarbeit von Andreas Zimmermann eine Chance, aber auch hier ging das Spielgerät am Kasten vorbei. Im Gegenzug bot sich dann Tim Gewiese die Möglichkeit, doch auch dieser Ball ging fehl.

Nach 77 Minuten gelang Daniel Pytel dann doch die Führung, als er nach guter Zuarbeit von Ion links in den Strafraum, sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte, um schließlich überlegt ins lange Eck vollenden konnte.

Am Ende brachte man diesen Vorsprung auch über die Zeit. Schön zu sehen, dass jeder Spieler mit großem Einsatz zu Werke ging. So dürfte man auch einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Saison erhalten haben.

Am kommenden Wochenende empfängt man die Reserve der SG Blau Weiß Bad Kösen auf heimischen Grund.

Für den LSV kamen zum Einsatz: Sven Quandt, Torsten Nitzschke (beide Tor), Daniel Pytel, Andreas Zimmermann, Chris Czernik, Matthias Streit, Michael Kraft, Tino Zimmermann, Adrian Mikitiuk, Damian Kuscek, Clemens Kaufmann, Costin Ion, Niklas Fehler, Sven Scholze, Tim Böhland, Felix Schneider

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort