Elektro Kühn Cup 2019

Elektro Kühn Cup 2019

Sportlicher Jahresauftakt

Am vierten Tag des neuen Jahres startete man auch sportlich in eben dieses. Geladen war man nach Großkorbetha, wo der „ Elektro Kühn Cup 2019“ in der Werner-Giersch-Halle stattfand.

Als Außenseiter startete man in Gruppe B und hatte es zugleich mit dem gastgebenden Verein TSV Großkorbetha  zu tun, die in der ersten Hälfte des Spiels den Ton angaben und nach sechs Minuten auch das goldene Tor erzielen konnten. Erst danach boten sich auch dem LSV Möglichkeiten; die größte davon setzte Torhüter Conrad Plutz an dem Pfosten.

Im unserem zweiten Spiel hatte man es dann mit dem Landesklassevertreter FC RSK Freyburg zu tun und durfte auch recht schnell den Führungstreffer durch Carsten Täubert bejubeln. Leider fing man ebenso schnell den Ausgleich. Auch wenn man sich teuer verkaufte musste man sich in weiterer Folge den Freyburgern mit 1:4 beugen.

Um die Minimalchance auf Platz 3 zu wahren, musste man im letzten Spiel gegen den SV Mertendorf gewinnen und mit diesem Spiel kam man dann auch im Turnier an. Plutz zielte diesmal genauer und traf zum 1:0. Wenig später legte Neuzugang Daniel Jenetzke für Nico Reimer auf, der zum 2:0 vollendete. Der Anschlusstreffer der Mertendorfer in der Schlussminute kam zu spät.

Somit war man auf Schützenhilfe der Großkorbethaer angewiesen. Diese gewannen ihr Spiel zwar mit 1:0, fiel aber drei Tore zu niedrig aus, um den LSV noch auf Platz 3 zu hieven.

Somit blieb nur das Spiel um Platz 7. Gegner war hier der Hallenser Stadtoberligist Kanenaer SV, die ihre drei Spiele in der Gruppenphase allesamt verloren hatten. Auch gegen den LSV sollte dann nichts zu holen sein. So konnte man mit 5:0 die Oberhand behalten. Tore von Costin Ion, Nico Reimer, Sebastian Lehnert und den doppelten Clemens Kaufmann stellten den Endstand her.

Am Ende des Turniers wurde der SV Braunsbedra seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte die SG Lossa/Rastenberg im Finale mit 3:1.

GRUPPE A:

  1. SG Lossa/Rastenberg 7    10:3
  2. SV Braunsbedra 7   7:2
  3. LSG Goseck 3   6:6
  4. Kanenaer SV   0   1:13

GRUPPE B:

  1. TSV Großkorbetha   7   4:2
  2. SV Mertendorf 4 5:4
  3. FC RSK Freyburg 3 4:4
  4. LSV RW Reichardtswerben 3 3:6

SPIEL UM PLATZ 7

Kanenaer SV  – LSV RW Reichardtswerben   0:5

SPIEL UM PLATZ 5

LSG Goseck – FC RSK Freyburg  2:3 n. 9m Schiessen

HALBFINALE

SG Lossa/Rastenberg – SV Mertendorf  4:0

TSV Großkorbetha – SV Braunsbedra    0:5

SPIEL UM PLATZ 3

SV Mertendorf – TSV Großkorbetha     10:9 n.9m Schiessen

FINALE

SG Lossa Rastenberg – SV Braunsbedra  1:3

Der LSV spielte wie folgt: Conrad Plutz, Carsten Täubert, Chris Czernik, Costin Ion, Clemens Kaufmann, Michael Kraft, Sebastian Lehnert, Nico Reimer, Christoph Bader, Daniel Jenetzke

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort