Hallenturnier SV Hohenmölsen

Hallenturnier SV Hohenmölsen

Turnierdritter 

Wie schon im Vorjahr war man zum Hallenturnier des gastgebenden SV Hohenmölsen der Einladung gefolgt.

Geplant war, in je zwei Fünfergruppen die Gruppenphase zu bestreiten; leider blieb der FC Markwerben aus unerfindlichen Gründen der Veranstaltung; so dass in Gruppe B nur vier Mannschaften antraten, unter ihnen der LSV.

So hatte man es im ersten Spiel mit dem 1.FC Zeitz II zu tun. In einem ausgeglichenen Spiel ging man mit 1:0 in Führung, als Chris Czernik energisch den Ball nachging. Wenig später hatte aber Conrad Plutz im LSV Kasten keine Chance den Ausgleich zu verhindern. Costin Ion konnte dann aber noch das 2:1 erzielen, was dann zugleich auch der Endstand war.

Im zweiten Spiel traf man auf BW Zorbau III und erlebte auch da ein recht ausgeglichenes Spiel, das erst in den letzten zweieinhalb Minuten so richtig Fahrt aufnahm. Da musste man den Rückstand hinnehmen, den Adrian Mikitiuk aber postwendend ausgleichen konnte. Ein Schuss der Zorbauer wurde von Ion noch unhaltbar zur erneuten Führung abgefälscht. Wiederum blieb Mikitiuk die Antwort nicht schuldig und traf erneut zum Ausgleich. Sekunden vor Schluss hatte Ion sogar die Möglichkeit das Blatt noch zugunsten des LSV zu wenden, doch ein Erfolg blieb ihm verwehrt.

Im letzten Spiel ging es dann gegen Deuben. Mit einem deutlichen 8:0 Erfolg machte man hier auch den Gruppensieg perfekt. Getrübt wurde dieses Spiel durch zwei Rote Karten für die Deubener.

Torschützen für den LSV waren Mikitiuk (3x), Costin Ion (3x), Damian Kuszek und Chris Czernik.

Im letzten Gruppenspiel ging es zwischen Zeitz und Zorbau darum, wer den LSV ins Halbfinale begleiten würde. Lange Zeit führte Zorbau mit 1:0, was für das Weiterkommen gereicht hätte; doch praktisch mit der Schlusssirene mussten sie noch den Ausgleich hinnehmen und den Zeitzern den Vortritt lassen.

Im ersten Halbfinale setzte sich dann Hohenmölsen klar mit 4:1 gegen Zeitz durch.

In unserem Halbfinale war der SV Braunsbedra der Kontrahent und es begann richtig gut. Mit einem Doppelpack von Kuszek führte man dann auch mit 2:0. Doch der SVB bewies in diesem Spiel Nehmerqualitäten; begünstigt auch durch unzureichende Chancenauswertung des LSV und kam in der Folge noch zum Ausgleich, was in einen anschließenden Neunmeterschiessen endete, wo die Braunsbedraer das bessere Ende für sich beanspruchen konnte.

So bestritt man das Spiel um Platz 3 dann gegen die Mannschaft, gegen die man auch das Turnier eröffnet hatte. Doch in diesem Spiel ließ man den Zeitzern keine Chance und siegte am Ende verdient mit 5:1. Ion und Kuszek ließen den LSV früh jubeln, doch ein Geschenk der Hintermannschaft ließ die Zeitzer auf 2:1 verkürzen, ehe Czernik mit einem Dreierpack den Endstand klar machte.

Im Finale schlug der SV Hohenmölsen den SV Braunsbedra II mit 2:0 und durfte somit in eigener Halle den Turniersieg bejubeln.

Trotzdem noch ein Kompliment an den LSV, die mit 19 Treffern (ohne das Neunmeterschiessen) die Tormaschine des Turniers waren und drei Spieler (Ion, Czernik und Mikitiuk) mit je 5 Treffern und Kuszek mit vier Treffern nahe an der Torjägerkanone stellten, die sich Sven Wagenbrett vom SV Hohenmölsen holte.

GRUPPE A

  1. SV Hohenmölsen 12 10: 2
  2. SV Braunsbedra II 6 8: 7
  3. SV Grossgrimma II 4 8: 7
  4. BW Borau 4 5: 9
  5. SV Lindenau III 3 5:11

GRUPPE B

  1. LSV RW Reichardtswerben 7 12: 3
  2. 1.FC Zeitz II 4 5: 4
  3. BW Zorbau III 3 4: 4
  4. S-G Deuben 1 2:12

PLATZ 9

SV Lindenau 1848 III

SPIEL UM PLATZ 7 (9m Schiessen)

Borau – Deuben 2:1

SPIEL UM PLATZ 5 (9m Schiessen)

Grossgrimma II – Zorbau III 0:1

HALBFINALE:

Hohenmölsen – 1.FC Zeitz II  4:1

LSV – Braunsbedra 7:8 (2:2) n. 9m Schiessen

SPIEL UM PLATZ 3

1.FC Zeitz II – LSV 1:5

FINALE:

SV Hohenmölsen – SV Braunsbedra II 2:0

Der LSV trat folgendermaßen an: Conrad Plutz, Chris Czernik, Costin Ion, Adrian Mikitiuk, Damian Kuszek, Daniel Pytel und Gabriel Nicolae

PS: Diesmal gibt es leider keine Bilder aufgrund des Totalversagens der Kamera oder des DAU dahinter 😉

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort