LSV Herren – SG Bad Bibra/Saubach 4:0 (1:0)

LSV Herren – SG Bad Bibra/Saubach 4:0 (1:0)

Steigerung in zweiter Hälfte

 

Nach dem torlosen Remis der Vorwoche bot sich gegen die SG Bad Bibra/Saubach die Möglichkeit zur Wiedergutmachung; nicht nur in Hinsicht auf die Niederlage in der Hinrunde, wo man mit 2:3 unterlag.

Doch schon wie in der Vorwoche tat man sich im ersten Durchgang recht schwer. Die erste Möglichkeit bot sich dann Clemens Kaufmann nach Vorarbeit von Christoph Bader, der aber nicht an Thomas Kuhn vorbei kam. Ansonsten hatte man mehr Spielanteile ohne zunächst weitere Chancen heraus zu arbeiten und offenbarte auch so manches Abstimmungsproblem. So sorgten zunächst nur Freistöße, von Kai Buhlmann ausgeführt für etwas Gefahr. Zunächst war Costin Ion Abnehmer, der aber verzog. Ein weiterer Freistoß von Höhe Mittellinie ausgeführt ging dann am Kasten vorbei.

Aber an Ideen fehlte es weiterhin; lediglich einige fruchtlose Distanzschüsse sorgten für Abschlüsse. Erst kurz vor der Pause wurde man dann wieder gefährlicher. Zunächst war es eine Hereingabe von Winterneuzugang Daniel Jenetzke, den Adrian Mikitiuk zum Kopfball nutzen konnte; sich hier aber Kuhn erneut auf den Posten zeigte.

Nach vierzig Minuten dann doch noch die Führung; als die Bibraer Hintermannschaft sich unsortiert zeigte, so dass Damian Kuszek für Kapitän Mikitiuk auflegen konnte, der sich die Chance zu seinem sechsten Saisontreffer nicht entgehen ließ. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Kaufmann noch einmal für Jenetzke auf, dessen Schuss aber vorbei strich.

Zur Pausenandacht schien Trainer Bernd Kloss dann aber die richtigen Worte gefunden zu haben um seine Mannschaft wach zu rütteln. Nun steigerte man sich kontinuierlich spielerisch, auch wenn Möglichkeiten zunächst ausblieben. Einzige Schrecksekunde war dann ein zu kurz geratener Rückpass des ansonsten solide spielenden Norman Rose, den Sven Quandt klären musste. Ansonsten hatte dieser einen recht geruhsamen Nachmittag.

Nach sechzig Minuten durfte dann auch Kuszek zum ersten Mal jubeln, als er einen Freistoß von Nico Reimer per Kopf über die Linie verlängerte. Nur vier Minuten später sorgte er dann für die Vorentscheidung. Ein langer Ball von Rose ließ die Hintermannschaft der Gäste schlecht aussehen und Kuszek tunnelte schließlich Kuhn zum 3:0.

Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken kam man dann auch in die beste Phase des Spiels, in die sich auch die Einwechsler gut integrierten. Doch Möglichkeiten von Ion und Jenetzke wurden entweder geblockt oder Beute von Kuhn.

In der 88. Minute machte dann Kuszek seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Einen langen Ball von Carsten Täubert, der nach eigenen Angaben nicht perfekt geschlagen war, konnte Kuszek erlaufen und zum 4:0 einschieben.

Mit der gezeigten Leistung in der zweiten Hälfte geht dieser Sieg in der Höhe gegen offensiv enttäuschende Gäste auch in Ordnung. Somit sollte man auch gut für das nächste Auswärtsspiel in Baumersroda gerüstet sein, die ihr heutiges Spiel in Teuchern mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Da der bisherige Tabellenführer aus Balgstädt an diesem Wochenende spielfrei war kletterte man wieder Rang 1.

Mit einem 4:3 über die Reserve des FC RSK Freyburg dringt auch die SG Langendorf/WFV in die Spitzengruppe vor und macht damit das Titelrennen noch spannender.

Der LSV spielte wie folgt: Sven Quandt, Christoph Bader (63.Min: Michael Kraft), Kai Buhlmann (75.Min: Andreas Zimmermann), Conrad Plutz, Norman Rose, Nico Reimer (63.Min: Carsten Täubert), Daniel Jenetzke, Clemens Kaufmann, Costin Ion, Damian Kuszek

Nicht zum Einsatz kam Manuel Kloske (ETW)

 

Einen gelungenen Start in die Rückrunde legte auch die SG Markwerben/ Reichardtswerben II hin und schlug die SG Trebnitz / Luckenau durch drei Treffer von Christian Beyer mit 3:0. Für den LSV kamen folgende Spieler zum Einsatz: Daniel Pytel, Chris Czernik, Tino Zimmermann, Sven Scholze, Constantin Burlacu, Ralf Pippel, Torsten Nitschke,

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort