SV 1893 Kretzschau : LSV Herren 3:0 (1:0)

SV 1893 Kretzschau : LSV Herren 3:0 (1:0)

Schritt zurück

Nach dem befreienden ersten Sieg wollte man in Kretzschau mit entsprechendem Rückenwind weiter Boden gutmachen. Doch bereits nach vier Minuten ließ man den Gastgeber zu viel Raum, so dass Aiko Schmeißer seinen Mitspieler Christoph Scholz in Szene setzen konnte, der Sven Quandt im Kasten des LSV keine Chance ließ. Nur einige Minuten später ließ Michael Kraft seinen Gegenspieler unerklärlicherweise walten, der schließlich nach innen passte, wo der Torschütze völlig freistehend diese Chance liegenließ und den Ball am Kasten vorbei legte.
Nach elf gespielten Minuten legte sich Ettiene Kalkofen den Ball zum Freistoß zurecht und zwang in dessen Ausführung Quandt zur Faustabwehr. Denn abgewehrten Ball jagte Nico Balschun über den Querbalken.
Der LSV fand offensiv kaum ins Spiel; lediglich ein schwacher Schuss von Adrian Mikitiuk stellte hier so etwas wie Torgefahr dar. Mit den meist langen Bällen stellte man die Hintermannschaft der Kretzschauer vor keine wirklichen Probleme.
Der Gastgeber diktierte weiterhin das Geschehen; konnte aber lediglich mit Distanzschüssen von Christoph Freyer und Balschun aufwarten, die aber deutlich über das Ziel gingen.
Erst kurz vor der Pause kam auch der LSV noch einmal auf. Nach Eckball brachte Mikitiuk den Ball auf den Kasten von Andreas Ludwig, der sich prompt auszeichnen konnte und in der Folgezeit einen eher geruhsamen Nachmittag für sich beanspruchen konnte. Dann bot sich noch Daniel Jenetzke eine Möglichkeit, als dieser auf Ludwig zulief, aber zu hastig und ungenau abschloss. So war dieses 0:1 aus Reichardtswerbener Sicht noch das Beste am Spiel.
Hegte man noch Hoffnung auf die zweiten 45 Minuten, wurde ebendiese schon in der 50.Minute ad acta gelegt. Diesmal legte Kalkofen für Scholz auf, der dann mühelos seinen zweiten Treffer an diesem Nachmittag erzielte. Danach hatte man wieder Glück als ein Freistoß an Freund und Feind knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus segelte.
Nach einer Stunde war dann der Drops gelutscht. Ein nicht geahndetes Foul an Gabriel Nicolae war der Ausgangspunkt des dritten und finalen Treffers. So brachte Balschun letztlich den Ball nach innen, wo zu allen Überfluss Quandt am Ball vorbeiflog und somit Elias Just seinen ersten Saisontreffer ermöglichte.
Auch danach ließ der Gastgeber nicht locker und ließ noch so manche Chance liegen. Auf LSV Seite war es nur ein harmloser Versuch von Costin Ion, dem man mit es etwas Wohlwollen das Prädikat Chance geben mag. Auch wenn Schiri Rijad Basovic in einigen Szenen unglücklich agierte und zehn Minuten vor Schluss Hektik auf der LSV Bank aufkommen ließ; war dies nicht der Grund für die nun zehnte Saisonniederlage. Leider gelang es den Gast nicht, an die Leistung des voran gegangenen Spiels anzuknüpfen. Somit verliert man den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze und hat nun sieben Punkte Rückstand auf das „rettende Ufer“.
Nach dem spielfreien Wochenende empfängt man dann den neuen Spitzenreiter aus Spora, die mit einem 3:2 Sieg gegen Mertendorf Nutznießer der Niederlage des bisherigen Ersten SC Naumburg in Bad Kösen waren. Es gibt wahrlich leichtere Aufgaben; aber vielleicht kann man in diesem Spiel ein völlig anderes Gesicht an den Tag legen.

Der LSV spielte wie folgt: Sven Quandt, Chris Czernik, Clemens Kaufmann (78.Min: Sven Scholze), Christian Kautz (65.Min: Tino Zimmermann), Michael Kraft, Christopher Höffler, Enrico Bossig, Adrian Mikitiuk, Daniel Jenetzke (65.Min: Ralf Pippel), Costin Ion und Gabriel Nicolae

Eine herbe 0:6 Pleite musste die personell minimal gestaltete SG SSC Weißenfels/ LSV II bei der Reserve von Rot-Weiß Weißenfels hinnehmen. Konnte man zur Halbzeit mit dem 0:1 das Spiel noch offenhalten; schraubte der Gastgeber nach der Pause das Ergebnis kontinuierlich nach oben.
Für den LSV kamen Ralf Pippel und Constantin Burlacu zum Einsatz.

 

Dieser Spielbericht wird präsentiert von:

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort