LSV Herren – FSV Meuselwitz 1:7 (0:3)

LSV Herren – FSV Meuselwitz 1:7 (0:3)

Missratener Jahresauftakt
Zum ersten Spiel unter freiem Himmel im Jahr 2020 empfing man den Dritten der Kreisoberliga Ostthüringen, die nach jeweils zwei 7:0 Siegen scheinbar schon in Frühform befindlich sind. Am Ende durften die Gäste wieder sieben Tore bejubeln und ihnen reichte dafür eine eher durchschnittliche Vorstellung.
Der Beginn des LSV wirkte noch recht hoffnungsvoll; erspielten die Gebrüder Kriebel sich schon in der ersten Minute die erste Möglichkeit, die Harley aber nach Zuspiel von Mickey aber am Kasten von Leon Sischka vorbei legte.
In weiterer Folge tasteten sich beide Mannschaften ab, ehe man nach sieben Minuten plötzlich in Rückstand sah. Nach Rückpass brachte Keeper Manuel Kloske den Ball nur ungenügend nach vorn und durfte diesen nur wenig später aus dem Netz holen.
Insgesamt blieb beim LSV vieles Stückwerk und machte es dem Gast nach 19 Minuten auch ziemlich einfach das 0:2 durch Oliver Sparbrod zu erzielen. Einzig halbherzig abgeschlossene Möglichkeiten durch Georgian Martin und Costin Ion aus der Distanz blieben Offensivnachweis. Völlig unaufgeregt konnte der FSV agieren und das Geschehen diktieren. Glück hatte man bei einem Kopfball von Fabian Dietrich, der nach Eckball nur den Querbalken traf. Dennoch musste man noch vor der Pause das 0:3 durch Julian Strobl hinnehmen.
Auch nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Mit einem Doppelpack trieb Philipp Gentzsch das Ergebnis nach oben. Der eingewechselte Enrico Bossig verfehlte zwischenzeitlich nur knapp das Tor. Nach einer halben machte Strobl das halbe Dutzend für seine Farben perfekt.
Mit einem schön heraus gespielten Spielzeug betrieb Bossig dann noch Ergebniskosmetik, bevor Strobl nach Katastrophenball von Martin wieder den alten Abstand herstellen konnte.
So verlor man völlig verdient mit 1:7 das erste Spiel nach der Winterpause und dürfte aufgezeigt haben, dass noch viel Arbeit auf das Team von Trainer Bernd Kloss wartet. Bereits am kommenden Wochenende testet man im Waldstadion von Goseck gegen die SG Goseck/Markwerben. Hier sollte schon eine Leistungssteigerung sichtbar sein.

Der LSV spielte wie folgt: Manuel Kloske, Harley Kriebel, Clemens Kaufmann, Mickey Kriebel, Carsten Skripietz, Michael Kraft, Daniel Jenetzke, Costin Ion, Christopher Höffler, Conrad Plutz, Georgian Martin, Constantin Burlacu und Enrico Bossig

 

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort