LSV : VfL Roßbach 4:3 (3:2)

LSV : VfL Roßbach 4:3 (3:2)

Sieg im zweiten Test

 

Eine Woche nach dem Testspielauftakt empfing man den Kreisoberligisten VfL Roßbach aus dem Saalkreis zum nächsten Test.

Und der Auftakt war dann auch vielversprechend, als Gabriel Nicolae den einlaufenden Daniel Jenetzke bediente, der nach drei Minuten zur Führung einschob. Eine Führung, die aber zunächst nicht guttat. Die nächsten Möglichkeiten gehörten nämlich den Gästen, die nun besser ins Spiel fanden. Zunächst verfehlte Sebastian Zimmermann aus spitzem Winkel nur knapp; dann musste Elvis Galat im LSV Tor bei einem Freistoß von Ibrahim Mohamed sein ganzes Können aufbieten, um seinen Kasten sauber zu halten.

Auf LSV Seite standen sich dann Nicolae und Clemens Kaufmann im Weg, als sie plötzlich frei im Strafraum des VfL diese Möglichkeit vergaben. Ansonst tat man sich schwer; leistete sich zu viele Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. So war es dann eine sehenswerte Einzelaktion von Kaufmann, der drei Gegenspieler düpierte; aber dann kurz vorm Abschluss noch vom Ball getrennt werden konnte.

Nach einer halben Spieldauer begannen dann sieben verrückte Minuten, wo gleich zweimal das Spiel gedreht wurde. Unter gütiger Mithilfe der LSV Abwehr durften zunächst Oussama Fallouti und Felix Bartel für ihre Farben jubeln. Und das schien nun wiederum ein Weckruf für die Rot Weißen zu sein. Nur zwei Minuten nach dem Führungswechsel drosch Kaufmann rechts vom Fünfmeterraum eine Hereingabe von Sebastian Siedler unter den Querbalken. Siedler war es dann auch, der vor der neuerlichen Führung des LSV an der Strafraumgrenze gelegt wurde. Nun durfte sich Kapitän Patrick Pusch in die Torschützenliste eintragen; als er direkt einen Freistoß links im Kasten von Dominic Graul versenkte.

Nach diesen fulminanten Minuten passierte bis zum Pausenpfiff nichts mehr. Gleich nach Wiederaufnahme des Spielgeschehens hätte Enrico Bossig die Führung weiter ausbauen können, als er von Christopher Höffler geschickt, von links in den Strafraum drang, aber haarscharf am rechten Pfosten vorbei zirkelte. Die nächsten Minuten waren dann eher durch kleine Fouls geprägt, ehe nach 53 Minuten Siedler Nicolae freispielte, der dann überlegt zum 4:2 traf. Und man war durchaus in der Lage, dass Ergebnis noch weiter nach oben zu schrauben: Elvis Galat, wie schon in der Vorwoche nach der Pause im Feld statt im Tor agierend, sah den an der Strafraumgrenze postierten Siedler, der Graul dazu zwang, den Ball nach vorn abzuwehren. Den Nachschuss von Nicolae konnte er dann aber zum Eckball abwehren.

Danach kam auch noch Pech hinzu. Zunächst brachte Gino Hesse eine Hereingabe mustergültig auf dem Kopf von Galat, wo aber der Querbalken Endstation war. Ebenso musste kurz darauf Siedler seinen Versuch von der linken Seite an den Pfosten klatschen sehen.

Nach 75 Minuten glückte dann dem Gast wieder der Anschlusstreffer; als Sven Quandt einen Eckball unterlief und Fallouti Nutznießer war.

Durch die nun vielen Wechsel verflachte dann das Spiel ein wenig und geriet meist auf beiden Seiten Mittelfeld lastig. Mit einem Versuch von Fallouti aus 30 Metern wäre beinahe noch der Ausgleich geglückt, als der Ball vom Querbalken aus wohl hinter der Linie landete. Der Keller in Köln schwieg allerdings dazu und so blieb es bis zum Schluss beim 4:3.

Im Vergleich zur Vorwoche konnte man am heutigen Tag schon eine Leistungssteigerung erkennen; auch wenn noch immer viel Arbeit auf das Team warten wird.

Kommenden Samstag empfängt man um 14:00 Uhr auf heimischen Grund die Zweitmannschaft der SG Spergau.

 

Der LSV spielte wie folgt: Elvis Galat, Sven Quandt (beide Tor), Michael Kraft, Christopher Höffler, Clemens Kaufmann, Daniel Jenetzke, Christian Rößler, Gabriel Nicolae, Costin Ion, Patrick Pusch, Sebastian Siedler, Enrico Bossig, Christian Kautz, Gino Hesse, Chris Czernik und Constantin Burlacu

Dieser Spielbericht wird präsentiert von:

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort