LSV Alte Herren : SV Wallendorf Abbr.

LSV Alte Herren : SV Wallendorf Abbr.

Abbruch nach schwerer Verletzung

Nach rund einer Stunde Spielzeit wurde das Spiel der Alten Herren gegen die SV Wallendorf aufgrund einer schweren Verletzung eines Wallendorfer Akteurs abgebrochen. An dieser Stelle wünscht der LSV Reichardtswerben Ron Hummel eine schnelle Genesung.

Es war von Beginn an eine faire und ausgeglichene Partie, in der Sebastian Siedler aus spitzen Winkel mit der ersten Chance aufwartete, aber knapp verfehlte. Nach elf Minuten bereitete er dann den Führungstreffer von Ralf Pippel vor, auch wenn hier der Torwart ein wenig mithalf. Die Führung währte allerdings nur wenige Minuten. Schön herausgespielt konnten die Gäste schließlich ausgleichen. Fast schon im Gegenzug ging Christian Wiegand über rechts die Wiese runter; seine Hereingabe verpasste in der Mitte aber Mathias Sagaster. Dann war dem LSV das Glück hold, als Andreas Zimmermann einen Schuss an den Pfosten lenken konnte, ehe   Thomas „Suppe“ Dietze den Ball aus der Gefahrenzone brachte.

In der zweiten Hälfte warteten zunächst die Wallendorfer mit zwei Möglichkeiten auf; die erste wurde aus Nahdistanz verzogen, bei der zweiten zeigte sich Adrian Maksimik auf dem Posten. Auf LSV Seite versuchte sich zunächst Lars Brzyk aus 18 Metern, was aber für den Wallendorfer Keeper kein Problem darstellte. In der 41.Minute sah Patrick Larisch den freistehenden Pippel, der sich diese Möglichkeit zur erneuten Führung nicht entgehen ließ. Doch auch den Gästen boten sich weitere Möglichkeiten; die beste kratzte Christian Kautz von der Torlinie.

Schließlich kam die unglückselige Szene, wo Ron Hummel schwerwiegend umknickte. Es war klar, dass dieses Spiel unter diesen Umständen keine Fortführung mehr finden konnte.

Der LSV spielte wie folgt: Adrian Maksimik, Andreas Zimmermann, Ralf Zimmermann, Thomas „Suppe“ Dietze, Christian Wiegand, Christian Kautz, Patrick Larisch, Lars Brzyk, Mathias Sagaster, Ralf Pippel, Sebastian Siedler, Conrad Plutz und Julian Steinat

Schiedsrichter: Steffen „Schuster“ Thiele

 

Trotz der unschönen Umstände ist der Support der „Jung Ultras“, die hier an alte Traditionen anknüpften, eine Erwähnung wert.

Foto Galerie

Ende

Dieser Spielbericht wird präsentiert von:

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort