Vereinsfest Autohaus Fröhlich CUP – Alte Herren

Vereinsfest Autohaus Fröhlich CUP – Alte Herren

SV Gröst holt Autohaus Fröhlich Cup

Ein großes Dankeschön auch hier nochmal an das Autohaus Fröhlich für die großartige Unterstützung.

Zum Auftakt des heuer stattfindenden Vereinsfestes des LSV Rot Weiß Reichardtswerben machten die Oldies den Auftakt zu einem dreitägigen Spielspektakel. Neben dem Gastgeber waren der FC Markwerben, TuRa Beesenstedt, SV Gröst und der SV Braunsbedra am Start.

Im Modus Jeder gegen Jeden machten die heimischen Alten Herren den Auftakt gegen TuRa Beesenstedt. Die erste große Möglichkeit bot sich Julian Steinat, der aber nur den Pfosten traf. Am Ende entschied ein verwandelter Foulelfmeter durch Nico Reimer dieses Spiel für den LSV; der wie sich herausstellen sollte, der einzige Treffer im Turnierverlauf für den Gastgeber bleiben sollte.

FC Markwerben – SV Gröst 0:2

Tura-Beesenstedt – SV Braunsbedra 0:2

Im zweiten Spiels des Turniers hatte man es dann mit dem SV Gröst zu tun, die dann ausgerechnet durch den Ex-Reichardtswerbener Andreas Zimmermann in Führung gingen. Die große Möglichkeit für den Ausgleich vergab dann Steinat vom Punkt, als er einen Handelfmeter vergab. So musste man gar noch das 0:2 hinnehmen.

SV Braunsbedra – FC Markwerben 1:0

TuRa Beesenstedt – SV Gröst 0:1

Im dritten Spiel traf man dann auf die Alten Herren des SV Braunsbedra. Gegen optisch überlegene Gäste sah es lange nach einen torlosen Unentschieden, ehe man kurz vor Ende schließlich doch noch in Rückstand geriet und diesen auch nicht mehr egalisieren konnte.

FC Markwerben -TuRa Beesenstedt 3:0

Im vorletzten Spiel des Turniers ging es dann zwischen dem SV Gröst und SV Braunsbedra schon um den Gesamtsieg. In einer emotional geführten Partie trennten sich beide am Ende torlos. Beide Mannschaften blieben somit das ganze Turnier ohne Gegentreffer. Am Ende entschied ein mehr erzielter Treffer das Klassement für den SV Gröst, die mit den meisten erzielten Toren auch das dafür ausgelobte Fass Bier in Empfang nehmen durften.

Im letzten Spiel ging es dann im sogenannten „Kleinen Finale“ zwischen dem LSV Rot Weiss und dem FC Markwerben noch um Rang drei. Das bessere Ende hatten schließlich die Markwerbener, als Frank Hartmann den goldenen Treffer für Farben erzielen konnte. Auch wenn man durch Christian Wiegand und Sven Scholze noch zwei dicke Möglichkeiten aufweisen konnte, konnte man das Ruder nicht mehr herumreißen.

Somit ging der 1.Tag des Vereinsfestes mit einem verdienten Sieger aus Gröst zu Ende.

Der LSV spielte mit folgenden Akteuren: Patrick Schmidt, Nico Reimer, Mathias Sagaster, Sven Scholze, Ralf Zimmermann, Ralf Pippel, Julian Steinat, Patrick Larisch, Christian Wiegand, Chris Czernik, Christian Kautz und Michel Boehneke

Foto Galerie

Ende

Dieser Spielbericht wird präsentiert von:

Über den Autor

Marco Müller lsvredakteur

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort