Dritter beim Gröster Sommercup

Dritter beim Gröster Sommercup

Dritter beim Gröster Sommercup

 

Als Titelverteidiger reiste man anlässlich des 75jährigen Bestehens der SV Gröst zum 2.Summercup und hatte es gleich zu Beginn der eigenen Gruppenphase mit dem Team Rumänien zu tun. Trotz drückender Überlegenheit und auch reichlich Möglichkeiten reichte es am Ende nur zu einem torlosen Unentschieden. Hier gaben die Neuzugänge Nico Göttner, Jason Kupka und aus der eigenen Jugend Tyler Kupfer ihr Debüt im Dress des LSV.

Im zweiten Gruppenspiel hatte man es dann mit KSV Lützkendorf zu tun. Auch hier entwickelte man eine leichte Überlegenheit und hatte durch Dragan Gheorghe auch eine Riesenmöglichkeit. Besser machten  es dann Göttner und Mihai Sandu, die den LSV mit 2:0 in Front brachten. Der Anschlusstreffer kam dann zu spät, um es noch einmal spannend zu machen.

So musste dann im dritten und abschließenden Spiel der Gruppenphase ein Sieg her, um ganz sicher ins Halbfinale zu ziehen. Gegner war hier das Team vom VfL Roßbach. Erste Möglichkeiten boten sich hier Harley Kriebel und Nico Göttner. Auf der anderen Seite war dann LSV-Keeper Conrad Plutz zur Stelle, der den Rückstand verhinderte. Schließlich war es Sandu, der zunächst den Querbalken traf, ehe er wenig später den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Trotz der Niederlage zogen auch die Roßbacher ins Halbfinale, da sich Team Rumänien zwar ungeschlagen, aber auch ohne eigenen Treffer als auch Gegentreffer präsentierte.

Im Halbfinale hatte man es dann mit dem Gleinaer SV zu tun, die in ihrer Gruppe Rang zwei hinter dem Baumersrodaer SV belegt hatten. Hier musste Plutz schon sein ganzes Können abrufen, um den Rückstand abzuwenden. Für den LSV boten sich Chancen für die Gebrüder Harley und Mickey Kriebel. So war es kurz vor Schluss ein sauber herausgespielter Zug, der das Aus im Halbfinale bedeutete.

So ging es dann im Spiel um Platz 3 gegen den Baumersrodaer SV. Hier verteilte man zunächst ein Geschenk, als man sich hinten nicht im Bild zeigte und Plutz gegen den strammen Abschluss aus Nahdistanz keine Abwehrmöglichkeit hatte. Man zeigte  dann aber Moral und kam so durch Harley Kriebel (der heute erstaunlich viel liegenließ) zum Ausgleich. Schließlich war dann noch Christian Gebhardt nach Vorlage von Julian Steinat zur Stelle, der mit seinem Treffer Platz 3 sicherte. Schade, dass zu Spielende hin noch einmal Hektik aufkeimte.

Sieger des Turniers wurde am Ende der Gleinaer SV, die sich im Finale nach Neunmeterschießen gegen die Roßbacher durchsetzen konnten.

Ein Dank geht an den Gastgeber für die Einladung und ein gut organisiertes Turnier. Ebenfalls ein Dank geht noch an die Sportfreunde des Teams Rumänien, die lautstark den LSV im Halbfinale und im Platzierungsspiel anfeuerten.

Für den LSV spielten: Conrad Plutz, Julian Steinat, Mickey Kriebel, Harley Kriebel, Mihai Sandu, Sven Scholze, Nico Göttner, Jason Kupka, Dragan Gheorghe-Laurentiu, Tyler Kupfer und Christian „CB10“ Gebhardt

Foto Galerie

Ende

Dieser Spielbericht wird präsentiert von:

Über den Autor

Marco Müller

Marco Müller administrator

Seit 1987 im Verein, versuchte ich es bis 2009 am Ball. Seit 2010 bin ich für die Spielberichte mitverantwortlich; zunächst für die 2.Mannschaft, seit 2013 für die Erstmannschaft des LSV. Ich wünsche viel Spaß auf der Homepage unseres Vereins.

Schreibe eine Antwort